Simulationen


Moderne EDV-Programme bieten neben herkömmlichen Berechnungsmethoden der Unfallrekonstruktion die Möglichkeit der Unfallsimulation und in Verbindung damit eine Darstellung in dreidimensionaler Form. Die Berechnungen sind sowohl über ein Kinematik-Modell als auch ein Kinetik-Modell möglich. Die kinematischen Berechnungen dienen dabei einer überschlägigen Darstellung. Es lassen sich sowohl Einlauf- als auch Auslaufbewegungen simulieren. Erreichen die Fahrzeuge die vorgegebene Endposition, ist die Richtigkeit der Angaben bestätigt. Die Darstellung in dreidimensionaler Form bietet die Möglichkeit der Ansicht des Unfallablaufes aus beliebigen Sichtwinkeln.
Die nebenstehenden Beispiele verdeutlichen die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Unfallsimulation mit dem Berechnungsprogramm PC-Crash.

Beispielvideos

 

>> Vogelperspektive

>> Fahrerperspektive

>> Drehung